Direkt zum Menü, Tastenkombination ALT + 1 | Direkt zum Inhalt, Tastenkombination ALT + 2

Kenntnisse und Vorgehen von Pflegenden auf Neonatologischen Intensivstationen in der Schmerzeinschätzung bei Frühgeborenen

08.10.2002

Die hier vorgestellte Arbeit geht primär der Frage nach, wie Kinderkrankenschwestern und -pfleger Schmerzen bei Frühgeborenen einschätzen.

Die Schmerzerfassung bei Frühgeborenen ist durch komplexe und häufig schwierig zu deutende Äußerungen der Kinder eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Studien weisen darauf hin, dass es beim Assessment noch Wissensdefizite gibt, aber seitens der Pflegenden auch ein Mangel an praktikablen Instrumenten kritisiert wird. Wie Pflegende in der Neonatologie z.Z. Schmerzen einschätzen ist weitgehend unbekannt.

Methodik

Auf 27 neonatologischen Intensivstationen in Deutschland wurden 390 examinierte Kinderkrankenschwestern und -pfleger schriftlich befragt. Der Fragebogen wurde anhand internationaler Studien sowie einer eigenen Literaturanalyse der Zeitschrift "Kinderkrankenschwester" und der Fachliteratur für neonatologische Intensivpflege entwickelt. Die Daten wurden mit einfachen Methoden der deskriptiven Statistik ausgewertet.

Ergebnisse

Es zeigt sich, dass die Pflegenden die Schmerzerfassung primär für ihre eigene Berufsgruppe reklamieren. Das Wissen, dass Frühgeborene Schmerzen empfinden (und dies vermutlich intensiver als Erwachsene), hat sich weitgehend durchgesetzt. Hinsichtlich der Schmerzerkennung zeigen sich die Pflegenden durch die Kenntnis valider Schmerzindikatoren und kurzer Einschätzungsintervalle kompetent. Eine systematische Schmerzerfassung wird fast nirgends durchgeführt. Der Lernerwerb auf diesem Gebiet erfolgt primär durch "learning by observing".

Schlussfolgerungen

Hinsichtlich des Outcome der Patienten und einem Qualifikationserwerb, der im wesentlichen durch Erfahrung dominiert wird, bedarf es einer Einführung an strukturierten Schmerzeinschätzungsinstrumenten. Ein erster Schritt wäre eine Ausweitung des Themas in den Curricula zur Kinderkrankenpflegeausbildung. Aber auch die Autorinnen entsprechender Fachliteratur zur neonatologischen Pflege müssen sich diesem Thema öffnen. Die Pflegenden selber zeigen sich im Hinblick auf das Thema Schmerzerfassung problembewußt. Die Pflegeforschung ist gefordert die übersetzten Scores (da meist in englisch vorliegend) auf ihre Validität hin zu überprüfen.

Download

Sie können die gesamte Diplomarbeit (90 Seiten) als pdf-Datei lesen bzw. herunterladen.

Kenntnisse und Vorgehen von Pflegenden auf Neonatologischen Intensivstationen in der Schmerzeinschätzung bei Frühgeborenen [pdf, 390 kb]

Inhalt des Anhangs (9 Seiten):

Schmerzeinschätzung bei Frühgeborenen (Anhang) [pdf, 94 kb]

Autor

Andreas Plate

zum Seitenanfang

http://

Das könnte Sie auch interessieren:

Moralisches Handeln der Pflegenden in der Schmerztherapie bei Säuglingen

Links zum Thema Schmerz

Links zum Thema Intensivpflege